Prophylaxe

...und ein Leben lang gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch


Gepflegte natürliche Zähne sind der schönste Schmuck jedes Menschen. Sie verleihen jedem Lächeln ästhetische Ausstrahlung und Sicherheit im Umgang mit der Gesellschaft.

Die wichtigsten Erkrankungen der Mundhöhle sind Karies und Parodontitis (Zahnbetterkrankungen). Verantwortlich dafür sind bakterielle Beläge (Plaque) und hartnäckige Ablagerungen. Bestimmte Bakterien produzieren aggressive Säuren, welche den Zahnschmelz entkalken und den Zahn zerstören. Wiederum andere Bakterien scheiden schädliche Stoffwechselprodukte ab und verursachen schwere Entzündungen des Zahnfleisches bis hin zum Zahnausfall. Häusliche Mundhygiene und gesunde Ernährung sind wichtige Voraussetzungen, um dem entgegenzuwirken. Jedoch reichen diese Maßnahmen im Normalfall nicht aus, so dass es erforderlich ist, alle Zähne mit Spezialinstrumenten in der Praxis im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung (PZR) intensiv reineigen zu lassen.

Ziel ist es alle krank machenden oder kosmetisch störenden Beläge auf der Zahnoberfläche zu entfernen und somit Karies und Parodontitis effektiv vorzubeugen. Gleichzeitig wird das Aussehen der Zähne verbessert. Durch die Bakterienreduktion wird auch allgemeinmedizinischen Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Lungenerkrankungen, Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten vorgebeugt. Dieses haben wissenschaftlich anerkannte Untersuchungen bewiesen.

Ablauf einer Professionellen Zahnreinigung (PZR)

  • Gründliche Untersuchung der Mundhöhle und des Zahnsystems unter Berücksichtigung der Mundhygienesituation (vorhandenen Blutungen und Beläge), Art der Belagnischen durch Zahnfehlstellung, Zahnersatz oder beginnender Zahnfleischtaschen.
  • Eine schonende Belagsentfernung wird erreicht durch Schallschwingungen, Pulver-Wasser-Spray, spezieller Handinstrumente und diverser Hilfsmittel.
  • Die anschließende Politur mit fluoridhaltiger Paste entfernt raue Stellen. Das Ergebnis sind glänzende und glatte Oberflächen, die eine Neubildung von Belägen erschweren. Ein abschließend aufgetragener Fluoridlack gibt den Zähnen einen zusätzlichen Schutzfilm.
  • In einem abschließenden Gespräch erhalten Sie wichtige Hinweise zur Optimierung der häuslichen Mundhygiene, bezogen auf Ihre spezielle Zahnsituation. Dazu gehört die Wahl der Zahnbürste und der Putztechnik, der Gebrauch von Zahnseide oder Zwischenraumbürsten, die Nutzung eines Zungenreinigers oder Prothesenreinigers und der Einsatz von Fluoriden.

Die Häufigkeit einer professionellen Zahnreinigung ist stark von der individuellen Belagsituation und dem zuvor ermittelten Erkrankungsrisiko abhängig. Faktoren wie Diabetes, regelmäßige Medikamenteneinnahme, hoher Stressfaktor und Rauchen können kürzere Zeitinterwalle der professionellen Zahnreinigung erfordern.

Vorbeugen statt reparieren

Der regelmäßige Zahnarztbesuch mit Inanspruchnahme einer PZR in Kombination mit einer guten häuslichen Mundhygiene gibt dann größtmögliche Sicherheit, Zähne, Zahnfleisch und Zahnersatz dauerhaft gesund und funktionstüchtig zu erhalten und Geld zu sparen.